Presseerklärung Hamburger Ramadan Pavillon 2018

Presseerklärung Hamburger Ramadan Pavillon 2018

3. Pooltreffen am 22.04.2018 – Hamburger Ramadan Pavillons 2018

As-Salamu alaikum liebe Geschwister,
Liebe Helferinnen und Helfer,  

Das dritte Pooltreffen zur Vorbereitung des Hamburger Ramadan Pavillons 2018 findet bereits am kommenden Sonntag, 22.04.2018 in der Zeit von 13:00-17:30 Uhr in den neuen Räumen unseres Kooperationspartners Schorsch im IFZ (Integration und Familie Zentrum) statt.

 

Wichtige Hinweise zum 3. Pooltreffen am 22.04.2018: 

Das letzte Pooltreffen ist von großer Bedeutung für einen möglichst reibungslosen Ablauf des Pavillons, denn es dient der Feinabstimmung der Arbeitsgruppen unter einander.

Planung innerhalb der AG sollte möglichst abgeschlossen sein:

  • Bitte berücksichtigen: es gibt wie jedes Jahr Führungszeiten, während dessen einige der Highlights der Zelte stattfinden sollten. Die Führungszeiten sind: Fr./Sa./So. 18:00-19:00 Fr./Sa. 20:00-21:00 Uhr
  • Fürs Programmheft brauchen wir von euch konkrete Zeiten und Titeln eurer Highlights an den 3 Tagen. (Bitte möglichst zum 22.04.)
  • Bedarfsliste an Tische, Stühle..etc. für die Infrastruktur AG vorbereiten.
  • Budgetbedarf berechnen das Geld vom Kassenwart rechtzeitig einfordern. 

Sei dabei! Wir freuen uns auf euch und auch auf viele neue Gesichter.

 

Schließe dich einer AG an und gestalte die größte interreligiöse Dialog-Veranstaltung Hamburgs mit. 

Wann: 
Am Sonntag, 22.04.2018 von 13:00-17:30 Uhr

Wo:
Schorsch im IFZ (Integration und Familie Zentrum)
Rostocker Straße 7
20099 Hamburg
(Stadtteil Hamburg St.-Georg)
www.schorsch-hh.de/
Karte:
goo.gl/maps/Z1jzLQhF5b92

 

+++ SAVE THE DATE +++ 
Das Datum für den nächsten Hamburger Ramadan Pavillon steht fest: 
18. bis 20.Mai 2018 
Es ist wieder das Pfingstwochenende!!!
+++ SAVE THE DATE +++ 

Der Hamburger Ramadan Pavillon basiert auf das Ehrenamt. Wir sind auf eure Spenden angewiesen. Bitte macht Werbung für den zukünftigen Ramadan Pavillon 2018 und sucht mit uns nach Sponsoren. Wir haben ein Team mit engagierten Helfern, die das Thema Sponsorenbetreuung betreuen und die Spendenmappe und die unterschiedlichen Sponsoring-Möglichkeiten im Detail besprechen. 
Weitere Spendenhinweis findet Ihr hier unter www.almanar-hamburg.de/spenden/

Was-Salamu alaikum

Kurzmitteilung

Kunst im Interreligiösen Dialog zu Gast auf dem Hamburger Ramadan Pavillon 2018

Gemeinschaft in den Religionen und ihre aktuelle Bedeutung

In der Soziologie wird Gemeinschaft als eine überschaubare soziale Gruppe verstanden, etwa eine Familie, ein Clan oder ein Freundeskreis. Sie gilt als die ursprünglichste Form des Zusammenlebens und als Grundelement einer Gesellschaft. Eine Gemeinschaft kann das Gefühl der Geborgenheit geben, kann aber auch zur Abgrenzung gegenüber anderen Gemeinschaften führen.

Welche Bedeutung hat die Gemeinschaft in den Religionen? Und welche Bedeutung haben heute die Religions-Gemeinschaften für das Zusammenleben in unserer Stadt?

Anlass zum Dialog gibt unter anderem das Gemälde Die Erziehung der Maria, zw. 1615-1630 von Bernardo Strozzi aus der Hamburger Kunsthalle.

Referierende: Elisabeth Kühn, Pastorin der Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde; N.N.; N.N.;

Moderation: Marion Koch, Kunstvermittlerin, Hamburger Kunsthalle.

Termin: 20. Mai 2018 – 19:00 Uhr

Ort: Spadenteich, St. Georg, Hamburg  /

Veranstalter: Der islamische Bund e.V. – Muhajirin Moschee

 

Kunst im Interreligiösen Dialog ist eine Veranstaltungsreihe der Hamburger Kunsthalle in Kooperation mit der Akademie der Weltreligionen.

 

Die Teilnahme ist kostenlos.

SAVE THE DATE 18. Mai 2018 bis 20. Mai 2018 Hamburger RAMADAN Pavillon

Am ersten Wochenende im Fastenmonat RAMADAN wird am Spadenteich ein Zelt-Pavillon aufgebaut. Unter der Schirmherrschaft der Muhajirin Moschee -Der Islamische Bund e.V. wird in Kooperation mit verschiedenen Vereinen ein dreitägiges Programm mit kulinarischen, kulturellen und Gesellschaftspolitischen Beiträgen veranstaltet.

Die Besucher haben die Möglichkeit durch einen Bühnenprogramm, mit Kurzvorträgen und Podiums-diskussionen, Infozelte, Ausstellungen und Führungen mit Muslimen zusammen zu kommen, sich auszutauschen und ihr Wissen über den Islam zu erweitern. Höhepunkt ist dort das gemeinsame Fastenbrechen (IFTAR-Essen) jeweils zum Sonnenuntergang. Auch hier ergibt sich Raum für persönliche Gespräche und Einblicke in muslimisches Leben in Deutschland.

Ziel dieser dreitägigen Veranstaltung, in der die Vielfalt und Schönheit muslimischen Lebens in Hamburg sichtbar werden, ist es eine Kommunikationsplattform für den gesellschaftlichen Dialog anzubieten und u.a. durch kulturelle Bildungsangebote, Vorurteile und Berührungsängste abzubauen. Weitere Schwerpunkte dieses Events sind die Vernetzung der unterschiedlichsten Kooperationspartner im Stadtteil St-Georg und des Bezirks Hamburg-Mitte sowie das Empowerment der beteiligten ehrenamtlichen Helfer.

HH-RP 2018 SAVE the DATE